Sicher kennen Sie das Gefühl: Wenn viel passiert und viel bewegt werden kann, vergeht die Zeit noch etwas schneller. Nun ist das Jahr 2022 fast am Ende angelangt – und uns kommt es vor, als hätte es gerade erst begonnen… Die vergangenen zwölf Monate waren für das gesamte OneStop Pro Team und unsere Kunden spannend, fordernd und sehr ereignisreich. Spannend, weil wir zentrale Weiterentwicklungen auf den Weg bringen konnten. Fordernd, weil wir alle fortlaufend mit (weltpolitischen) Krisen konfrontiert sind, deren Auswirkungen noch gar nicht absehbar sind. Ereignisreich, weil trotz unsicherer Rahmenbedingungen die Digitalisierung der Baubranche voranschreitet – und wir dazu einen wesentlichen Beitrag leisten können. Doch lesen Sie selbst…

OneStop Pro wird eigenständig

Der 1. Januar 2022 wird immer ein besonderes Datum für uns bleiben. Schließlich sind wir seit diesem Tag offiziell ein eigenes Unternehmen. Aus dem einstigen Beutlhauser-Geschäftsbereich OneStop Pro wurde die OneStop Pro Software Solutions GmbH. Die Ausgründung aus der Beutlhauser Holding war eine strategische Maßnahme, die den Weg für einen internationalen Markteintritt sowie eine größere Flexibilität für die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern ebnete.

Unsere neuen Features

Jahresrückblick: Mit OneStop Pro durch das Jahr 2022    Automatisiertes Equipment-Tracking
Nach einjähriger Forschung und umfangreichen Tests brachte OneStop Pro im Frühjahr eine neue Funktion auf den Markt, mit der sich der Überblick über Kleingeräte und Co. massiv steigern lässt. Mithilfe des automatisierten Equipment-Trackings können neben Baumaschinen und Fahrzeugen seither auch Equipments und Geräte ohne eine eigene (dauerhafte) Stromversorgung jederzeit gefunden werden. Herzstück der Lösung sind die OneStop Pro Bluetooth Tracker. Unsere Kunden sind überzeugt: Das neue Feature spart Zeit, Nerven und Kosten.
Jahresrückblick: Mit OneStop Pro durch das Jahr 2022    Digitale Transportdisposition
Im Sommer war eine weitere Neuheit bereit für unsere Kunden: die digitale Transportdisposition, die wir gemeinsam mit der Penzkofer Bau GmbH entwickelt haben. Weil die optimale Planung von Transporten einen wesentlichen Beitrag zur Gesamteffizienz von Bauvorhaben leistet, macht es Sinn, die Transportdisposition zu digitalisieren. In OneStop Pro ist das nun möglich. Paralleles Disponieren, ein gesteigerter Überblick über den Ist-Stand des Auftrags, die optimale Auslastung und das Vermeiden von Leerläufen sind nur einige der Vorteile.
Jahresrückblick: Mit OneStop Pro durch das Jahr 2022    Stetige Weiterentwicklung unserer App
Für Stillstand bleibt keine Zeit. Unser Ziel: noch besser werden! Wir sind in stetigem Austausch mit unseren Kunden und haben ihre Bedürfnisse und Wünsche im Blick. Anregungen nehmen wir auf und setzen sie, wenn technisch möglich und für alle Nutzer ein Mehrwert erkennbar, gerne um. Dies spiegelt sich in den zahlreichen Updates mit notwendigen Weiterentwicklungen für die App, die 2022 nahezu monatlich zur Verfügung gestellt wurden, wider. Beispielsweise haben wir erreicht, dass die Arbeit im Offline-Modus reibungslos möglich ist. Nutzerfreundlichkeit und Konsistenz stehen bei jeder Weiterentwicklung klar im Fokus.

 

 

OneStop Pro bei Messen und Events

Nachdem in den beiden Vorjahren im Zuge der Corona-Pandemie kaum Veranstaltungen in Präsenz stattfinden konnten, war 2022 endlich wieder der persönliche Austausch bei Messen möglich. Unser „Messejahr“ begann im März mit einem Stand beim Construction Summit in Hamburg. Wenig später, vom 31. Mai bis zum 2. Juni, präsentierten wir unsere Bausoftware bei der digtialBAU in Köln. Im Oktober war OneStop Pro natürlich auch bei der weltweit größten Messe, der bauma in München, vertreten. Im November nahmen wir schließlich als Premiumsponsor und Aussteller am 1. Baucamp in Feuchtwangen teil. Nicht zu vergessen: Im Jahresverlauf nutzte OneStop Pro bei zahlreichen Events vom Mutterkonzern Beutlhauser die Chance, die Software einem breiten Publikum zu zeigen.
Das Messefazit 2022: Wir haben unglaublich viele gute Gespräche geführt, neue Kontakte geknüpft, umfassend über unsere Lösung informiert und – gerade bei der bauma – neue Kunden für uns gewonnen.

OneStop Pro zieht Kreise

OneStop Pro entwickelt sich stetig weiter – und das gilt auch für unseren Kundenstamm. So durften wir im Jahr 2022 über 50 Neukunden begrüßen. Besonders erfreulich: Viele unserer Kunden sind von OneStop Pro derart begeistert, dass sie gerne in Referenzberichten von ihren Erfahrungen erzählen. In diesem Jahr gaben die Penzkofer Bau GmbH, die Haas & Haas GmbH, Schelle Straßenbau und die SWING & CUT Firmengruppe bei Videodrehs und in Zeitungsberichten Einblicke hinter die Kulissen. Dieses Praxiswissen aus erster Hand ist wertvoll und hilfreich – vielen Dank an alle Referenzkunden!

Wo geht die Reise hin?

Nach diesem ereignisreichen Jahr sind wir hoch motiviert, auch 2023 mit wertvollen Features den Nutzen unserer Software auf ein neues Niveau zu heben. Im Hintergrund passiert einiges – doch Details können wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht verraten. Nur so viel: Wir werden unser Hardware-Angebot erweitern und natürlich können Sie auch wieder auf zahlreiche Updates vertrauen. Beispielsweise wird es in Kürze möglich sein, GeoFences in OneStop Pro auch in der Kartenansicht im Dashboard anzeigen zu lassen. Zudem stehen einige größere Funktionalitätsverbesserungen auf der Agenda.

Darüber hinaus möchten wir mit unserer Lösung noch mehr Unternehmen in der Baubranche einen spürbaren Mehrwert bieten. Sie sehen: Es gibt viel zu tun! Wir freuen uns auf alle neuen Herausforderungen. Vor allem aber freuen wir uns darauf, gemeinsam mit Ihnen an spannenden Projekten zu arbeiten, um die Digitalisierung der Baubranche voranzutreiben. Vielen Dank für Ihr Vertrauen, Ihre Geduld, Ihre Offenheit und Ihre Rückmeldungen! Durch diese Kombination schaffen wir es, OneStop Pro marktnah und stetig weiterzuentwickeln.